Jenaer Hanfrieds

INJOY HANFRIEDS GEHEN MIT NEUEM TRAINER IN DIE SAISON Jenaer Footballer holen einen erfahrenen Trainer an die Saale

Sein erster Besuch in Jena liegt bereits acht Jahre zur�ck. Damals war er Trainer des bis heute erfolgreichsten American Footballvereins im Osten Deutschlands, den "Dresden Monarchs", dessen Herrenteam damals in einem Freundschaftsspiel gegen die Hanfrieds antrat. Mit Robert J. Guice hat der AFV "Jenaer Hanfrieds" e.V. einen Mann engagieren k�nnen, welcher seit 44 Jahren im Gesch�ft ist. Als er in den letzten Tagen erstmals wieder auf dem Platz in der Alfred-Diener-Stra�e stand, sagte er "Wer h�tte 1998 gedacht, dass ich einmal als Trainer nach Jena zur�ckkommen w�rde und dann auch noch auf der anderen Seite des Feldes." Geboren wurde Guice am 01. Mai 1940 in Pasca Goula, Mississippi, USA. 1957 trat er in die U.S.Army ein, welcher er in den folgenden zwanzig Jahren angeh�rte und es bis zum Captain brachte. Das erste Mal Verantwortung als Coach �bernahm er in den Jahren 1962- 64 am Monmouth College. Bis 1980 war er f�r unterschiedliche Colleges und Universit�tsmannschaften t�tig, bevor es ihn 1981 nach Europa zog, wo er als Zivilbesch�ftigter bei der U.S.Army in Hohenfels/Bayern zu arbeiten begann. In seiner Freizeit betreute er als Cheftrainer die "Straubing Spiders" und ist damit einer der M�nner der ersten Stunde des American Football in Deutschland. Seit dieser Zeit hat er die Geschichte der Sportart mit gepr�gt. Besonders erw�hnenswert sind hierbei seine Erfolge mit den "Kummersbruck Red Devils", die er elf Jahre lang trainierte und bei den "Dresden Monarchs", welche er von der f�nften in die zweite Liga f�hrte, bis sich die Wege im Jahr 2000 trennten. Bei den Sachsen ist sein Name noch heute eng mit dem erfolgreichen Aufbau des Vereins verbunden. In den letzten beiden Jahren betreute der heute 66-J�hrige das Team von "Briganti Napoli" in der ersten italienischen Liga. "Die ersten Gespr�che mit loi pinel 2018 Robert Guice haben wir bereits im November gef�hrt. Damals sah es jedoch danach aus, dass er ein weiteres Jahr in Italien bleibt. Anfang M�rz zeichnete sich dann aber doch die M�glichkeit ab, Ihn bereits in dieser Saison nach Jena zu holen, was uns letztlich auch gelungen ist. Dabei ist sowohl ihm als auch uns klar, dass so kurz vor Saisonbeginn keine entscheidenden Ver�nderungen mehr m�glich sind. Ziel bleibt der Klassenerhalt.", sagt der 1. Vorsitzende Mirko Richter. "Da wir uns jedoch dar�ber einig sind, dass die Arbeit von Coach Guice langfristig ausgerichtet sein soll, wird er in kleinen Schritten die entsprechenden Anpassungen vornehmen, ma�geblich auf die Jugendarbeit einwirken und mit seinen Erfahrungen und Kontakten den Verein beim weiteren Ausbau der Strukturen unterst�tzen." Danach befragt, mit welchen Erwartungen er nach Jena gekommen ist, antwortet Guice: "Was mir sofort aufgefallen ist, ist der Leistungswille der Mannschaft. Wenn man �berlegt, dass das Team in den letzten Monaten von Spielern trainiert wurde, �berrascht die gute Disziplin und der systematische Trainingsaufbau. Die Bestrebungen der Vereinsf�hrung langfristig und jenseits finanzieller Abenteuer etwas zu bewegen, sind f�r mich optimale Grundlagen, um auch in Zukunft erfolgreichen Football in Jena zu etablieren. Daher freue ich mich darauf, zusammen mit Vorstand, Spielern und Partnern des Vereins, American Football in der Stadt, aber auch in der Region weiter voran zu bringen."

BLUE DEVILS LASSEN INJOY HANFRIEDS IN DER BUNDESLIGA ANKOMMEN Testspiel gegen den Vizemeister bringt viele neue Erkenntnisse

Die wichtigste Erkenntnis f�r die Jenaer Footballer aus dem Testspiel am Samstag in Itzehoe ist die, dass es in der Bundesliga sehr viel schneller und athletischer zugeht. Schnell kamen vor allem die Gastgeber ins Spiel. W�hrend einige Spieler aus Jena noch damit besch�ftigt waren, zu realisieren, gegen wen sie hier spielten, hatten die Hamburger bereits dreimal gepunktet. Nach dem ersten Viertel stand es 28:0. W�hrend also bei den Nordlichtern bereits einiges im Angriff funktionierte, zeigten die Hanfrieds noch deutlichen Abstimmungsbedarf. Bis zur Halbzeit fand dann zumindest die Verteidigung etwas besser ins Spiel und konnte den Punkteregen f�r die Blue Devils etwas eind�mmen. Besonders erw�hnenswert hierbei die beiden abgefangenen B�lle von Dennis Br�unlich und Sebastian Schulz. Beim Stand von 35:0 ging es in die Pause. Im zweiten Abschnitt stand dann bei beiden Teams der Testcharakter im Vordergrund. �Mit Blick auf die Vorbereitung in den n�chsten vier Wochen haben wir nach der Pause die unterschiedlichsten Dinge und Aufstellungsvarianten ausprobiert. Vorteil eines so starken Gegners ist, dass man beim Videostudium am deutlichsten die Schwachstellen bzw. Fehler erkennt.�, erkl�rt Quaterback Robert Barczyk. So kamen die Devils in der Folge noch zu jeweils einem Touchdown pro Viertel und damit zum Endstand von 48:0. Doch auch die Injoy Hanfrieds hatten die Chance auf Punkte. Leider lie� Kicker Norman Wiede sich diese bei seinem Fieldgoalversuch aus 35 Metern Entfernung entgehen. Als MVP wurde von den Hanfrieds, Runningback Daniel Moritz f�r seine gute Leistung ausgezeichnet. �Es war eine tolle Erfahrung gegen ein solches Team spielen zu k�nnen. Auch wenn die Blue Devils eine Liga h�her spielen, sollte sp�testens jetzt jedem von uns klar sein, dass die Trauben in der Zukunft deutlich h�her h�ngen.�, zieht Defensekapit�n Ronny Hensel ein erstes Fazit. Letztlich bleibt festzustellen, dass die Hamburger der erwartet �berm�chtige Gegner waren. Als Test war das Spiel aber besonders durch seine Fairness und die klare Rollenverteilung gut daf�r geeignet, um bis zum Start der Ligasaison in vier Wochen an der Feinabstimmung zu arbeiten.

INJOY HANFRIEDS TESTEN IM HOHEN NORDEN In Itzehoe starten die Jenaer Footballer in die Saison 2018

Am morgigen Samstag um 17.00 Uhr ist die lange Zeit des Wartens f�r die Spieler und Fans der INJOY Hanfrieds Jena endlich vorbei. Als Vorbereitung auf die erste Saison in der 2. Bundesliga wird das Team zu Gast beim 4-maligen Deutschen- und aktuellem Vize-Meister, den Hamburg Blue Devils, sein. Im Charity-Bowl wird es vorrangig um den guten Zweck gehen, denn alle Zuschauereinnahmen dieser Veranstaltung in Itzehoe werden dem ortsans�ssigen Kindergarten "Lebenshilfe" e.V. zu Gute kommen. Neben dem wohlt�tigem Gedanken stehen aber nat�rlich auch die pers�nliche Herausforderung und die Saisonvorbereitung ganz weit oben auf der Liste. Das Team der INJOY Hanfrieds wird hierbei in nahezu bekannter Besetzung antreten. So m�ssen sich die Fans der einzigen Th�ringer Footballmannschaft nur an einige neue Spieler gew�hnen, die mit den gezeigten Leistungen im Training zu deutlichen Verst�rkungen werden k�nnen. Und obwohl nach dem Erfolg der letzten Saison einige der alt gedienten Spieler die Footballschuhe an den Nagel h�ngen wollten, haben sie dies f�r die Herausforderung zweite Liga erstmal um ein Jahr aufgeschoben. Nach zwei sportlich sehr erfolgreichen Jahren steht nicht nur in diesem ersten und einzigen Vorbereitungsspiel eine sehr hohe H�rde vor dem 45 Mann starkem Kader, sondern auch die am 07.05. startende Saison wird zum Gradmesser. W�hrend das Ergebnis des Spiels am kommenden Samstag eher Nebensache sein soll, ist es doch umso wichtiger, wie sich die Arbeit der letzten sechs Monate im Zusammenspiel der Saalest�dter ausdr�ckt. Nach dem Spiel gegen die Hanseaten werde die INJOY Hanfrieds Jena noch einmal f�r drei Wochen in den normalen Trainingsrhythmus zur�ckkehren, um die, hoffentlich nicht allzu h�ufig auftretenden Schw�chen aus dem Spiel gegen die Blue Devils zu beseitigen.